Viel Bewegung bei den "Tigers" in Mannheim

Neuer Trainer, neue Spieler, aber auch ein etwas überraschender Abgang – bei den Herren des TSV Mannheim Hockey tut sich über die Sommerpause hinweg einiges.

Héctor Martinez, der neue Trainer der Bundesliga-Herren des TSV Mannheim Hockey und damit Nachfolger des Duos Alexander Vörg/Carsten-Felix Müller, tritt seinen Job unter dem Fernmeldeturm in Mannheim zwar offiziell erst zum 1. August an, er ist aber bereits gemeinsam mit dem neuen Leistungssportkoordinator Peter Maschke und Sport-Verwaltungsrat Gordon Grundler sehr aktiv dabei, dem Kader der „Tigers“ einige gezielte Verstärkungen hinzuzufügen. Das Ziel des TSVMH für die neue Bundesliga-Saison 2022/23 ist es, die Qualität im Kader weiter zu erhöhen, um sich so dauerhaft im sicheren Mittelfeld der Hockeyliga zu etablieren.

 

Eine erste Neuverpflichtung steht bereits fest: Der 24-jährige Jacek Kurowski (Foto), der gerade beim internationalen Hockey5-Turnier der FIH in Lausanne für Furore sorgte, weil er in jedem der vier Spiele einen Treffer erzielte und sein polnisches Nationalteam als Kapitän ins Finale führte, kommt nach Mannheim und soll als technisch versierter und schneller Führungsspieler mit seinem starken Torriecher für eine verbesserte Torbilanz der Tigers sorgen.

 

Die sportliche Leitung des TSVMH plant in den nächsten Wochen bis zum Ende der Wechselfrist noch einige weitere Neuzugänge bekanntzugeben, und auch für die überraschend freigewordene Torhüterposition gibt es bereits aussichtsreiche Kandidaten.  

 

Für Alexander Stadler, den langjährigen Torhüter der Tigers, der bereits seit Jugendtagen als Garant für viele sportliche Erfolge des TSVMH steht und inzwischen auch in der deutschen Hockey-Nationalmannschaft unbestritten die Nummer 1 trägt, hat sich kurzfristig die Chance ergeben, beim holländischen Erstligisten HC Den Bosch in ‘s-Hertogenbosch erster Torhüter zu werden. Selbstverständlich freuen wir uns mit Alex über seinen nächsten Karriereschritt in die Top-Liga der Welt und verstehen auch den Zeitpunkt seiner persönlichen Entscheidung, da er seine Lebensgefährtin zum Studium in die Niederlande begleiten will.

Bei Den Bosch trifft Alex auf Ex-Tiger Paul Kaufmann, der bereits im vergangenen Jahr den Schritt in die Hoofdklasse wagte.

Text/Foto: TSV Mannheim Hockey

Tags



© Hockey Bundesliga