TSV Mannheim Hockey siegt erneut, Düsseldorf revanchiert sich gegen Frankfurt

Der TSV Mannheim Hockey baut seine Führung in der Play-down Serie gegen den Nürnberger HTC aus: Im heutigen Aufeinandertreffen kommen die Nürnberger zwar noch einmal heran, verlieren dennoch mit 3:1. Der Düsseldorfer HC revanchiert sich für die gestrige Niederlage und schlägt den SC Frankfurt 1880 mit 1:0. Die Spielberichte:

TSV Mannheim Hockey – Nürnberger HTC 3:1 (2:0)

Nach dem knappen 1:0 Erfolg für den TSV Mannheim Hockey gestern, stand heute das zweite Spiel der Play-down Serie an. Bei einem Sieg der Mannheimer würde man sich die Chance erspielen, im nächsten Aufeinandertreffen den Klassenerhalt zu sichern – für Nürnberg galt es eben dies zu verhindern und mit einem Sieg die Serie wieder offen zu gestalten.

Beide Mannschaften präsentierten sich auch heute weitgehend auf Augenhöhe, die Hausherren mit etwas mehr Spielanteilen. Jedoch war es zu Beginn für beide Teams schwer möglich durch die gegnerische Defensive hindurch und zu Kreiseintritten zu gelangen. Mit der ersten Strafecke gingen die Herren des TSV Mannheim dann in Führung: Der Direktschuss wurde noch von den Nürnberger Abwehrspielern geblockt, wie auch der erste Nachschuss per Rückhand. Doch  sprang der Ball noch ein weiteres Mal vor den Schläger des TSV Mannheim Hockey, aus acht Metern mittig vor dem Tor konnte Lukas Goerdt sicher verwerten (18., KE).

Damit nicht genug für das zweite Viertel: Denn nachdem ein Nürnberger Verteidiger den Ball auf der Torlinie nur mit dem Fuß abwehren konnte, hatten die Gastgeber per Siebenmeter die Chance, auf 2:0 zu erhöhen. Kapitän Moritz Rothländer übernahm Verantwortung und traf sicher ins rechte obere Eck (24.).

Zum Start der zweiten Spielhälfte kam der Nürnberger HTC dann noch einmal heran: Routinier Fritz Bernet leitete den Anschlusstreffer mit einem sehenswerten Anspiel in den Schusskreis ein, wo sich ein Nürnberger Stürmer gegen die Defensive des TSV Mannheim Hockey durchsetzen konnte. Aus dem Getümmel heraus war es dann Frederik Büttner, der den Ball über die Linie drückte (34.). Doch die Gäste waren nicht in der Lage noch ein weiteres Tor zu erzielen. Stattdessen fiel in Überzahl noch das 3:1 für den TSV Mannheim Hockey. Philipp Wossidlo, mittig vor dem Tor, war in der Lage, sich im Fallen noch herauszudrehen und die Entscheidung herbeizuführen (53.).

Mit diesem Erfolg baut der TSV Mannheim Hockey die Führung in der Play-down Serie aus. Nürnberg hat in zwei Wochen die Möglichkeit, den drohenden Abstieg noch einmal abzuwenden, kann sich aber keine weitere Niederlage mehr leisten (28. Mai, 15:00 Uhr).

Düsseldorfer HC – SC Frankfurt 1880 1:0 (1:0)

Am gestrigen Samstag hatten die Gäste des SC Frankfurt 1880 in einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel noch einen 0:3 Erfolg einfahren können. Sollte man heute erneut gewinnen können, hätte man sich eine perfekte Ausgangssituation geschaffen, um in zwei Wochen auf eigener Anlage den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Doch der Düsseldorfer HC startete direkt aktiv und energisch in die Partie, darauf besinnt die Niederlage aus dem ersten Aufeinandertreffen wieder gut zu machen. Und bereits nach neun Minuten klappte das, was gestern über 60 Minuten nicht hatte funktionieren wollen: Ein Tor der Gastgeber. Stürmer Julius Stollarz brachte seinem Düsseldorfer HC die wichtige Führung (9.). Düsseldorf hatte auf Höhe der Mittellinie den Ball erobern können, nach einem Lauf über rechts gelangte der Ball, wenn auch etwas glücklich, zu Dominic Giskes, dessen Rückhandschuss am langen Pfosten von Stollarz ins Tor geblockt werden konnte. 1:0 Führung für den Düsseldorfer HC – und damit auch der spätere Halbzeitstand, denn ein weiterer Treffer wollte nicht mehr fallen.

Und auch nach der Pause blieb die Partie zwar weiter eng, aber auch torarm. Die Gäste aus Frankfurt waren nicht mehr in der Lage sich zurück zu kämpfen, Düsseldorf verpasste es bereits frühzeitig den Deckel auf das Spiel zu machen und musste bis zum erlösenden Schlusspfiff um den Sieg bangen.

Mit diesem 1:0 Erfolg der Hausherren steht es in der Play-down Serie zwischen dem Düsseldorfer HC und dem SC Frankfurt 1880 nun 1:1. Am 28. Mai geht es für beide dann in Frankfurt weiter gegen den Abstieg (28. Mai, 14:00 Uhr).

Foto: Hockeyliga e.V. / Hans Kramhöller (SportsGallery)

Hockey-Bundesliga Feld Final4 – Jetzt Tickets sichern!

Die deutschen Feldhockey-Meisterschaften finden in diesem Jahr vom 04. – 05. Juni 2022 in Bonn, auf dem Club-Gelände des Bonner Tennis-und Hockey-Vereins statt. Tickets sind ab sofort unter https://hockeybundesliga.de/events erhältlich.

Tags



© Hockey Bundesliga