Sportschau.de und Twitch.tv streamen das Volvo E.R.B. Final4

Alle sechs Spiele des Volvo E.R.B. Final4 2022, die 60. Deutschen Hallenhockey-Meisterschaften der Damen und Herren, werden am 29./30. Januar live und in voller Länge kostenfrei in den Streams von Sportschau.de, der Sportschau-App, in der ARD-Mediathek sowie auf Twitch.tv zu sehen sein.

„Das ist ein wertvolles Zeichen in dieser frühen Phase, derart reichweitenstarke und interaktive Partner gewinnen zu können“, sagt Hockeyliga-Geschäftsführer Victor vom Kolke. Der Ligaverband hatte den Bundesliga-Spielbetrieb erst im vergangenen Sommer vom Dachverband DHB übernommen, sodass das Volvo E.R.B. Final4 im Düsseldorfer CASTELLO die erste Hallen-Endrunde in der Verantwortung des Hockeyliga e.V. ist. Auf den digitalen Angeboten der ARD werden die Begegnungen von Hockey-Ikone und Olympiasieger Christian Blunck kommentiert.

Der Kanal SPONTENT sendet das gesamte Wochenende aus Düsseldorf auf Twitch.tv und wird den Zuschauern neben den Partien auch noch zahlreiche Hintergrundberichte sowie Vor- und Nachgespräche mit den Protagonisten und Protagonistinnen der Hallen-Endrunde bieten.

„Wir freuen uns nach dem erfolgreichen Final4 im Mai 2021 auf dem Feld nun über das zweite Hockey-Highlight auf unserem Kanal. Für alle, die nicht live vor Ort sind, werden wir das Event wieder nahbar und interaktiv transportieren. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.“
CEO und SPONTENT-Gründer Alex Walkenhorst

„Ganz bewusst haben wir uns dafür entschieden, einen ausgewogenen Mix aus dynamischer und innovativer Art der Sportberichterstattung anzubieten“, erläutert vom Kolke. „Die öffentlich-rechtlichen Verwertungen und das Twitch.tv-Angebot ergänzen sich perfekt, um höchstmögliche Reichweiten zu erzielen und unterschiedliche Zielgruppen anzusprechen.“ Auch wenn der Hockeyliga e.V. pandemiebedingt nur 750 Zuschauer im CASTELLO zulassen darf, freut sich der Geschäftsführer schon sehr auf das Premieren-Event.

„In diesem Jahr stehen den Clubs alle aktuellen Nationalspieler und
-spielerinnen zur Verfügung. Wir werden also eine Qualität auf dem Platz sehen, die den Sportfans seit langem nicht mehr unter dem Hallendach geboten wurde.“
HOCKEYLIGA-Geschäftsführer Victor vom Kolke

Welche Teams die Meistertitel des Volvo E.R.B. Final4 2022 ausspielen werden, entscheidet sich jedoch erst in den Viertelfinalpartien am 22./23. Januar. Bei den Damen empfängt Titelverteidiger und Nordmeister Club an der Alster den TSV Mannheim Hockey, West-Spitzenreiter Düsseldorfer HC trifft auf die Zehlendorfer Wespen. Der Ost-Staffelsieger Berliner HC muss sich mit Rot-Weiss Köln messen, während Südmeister Mannheimer HC den Harvestehuder THC empfängt.

Bei den Herren treffen die beiden DM-Halbfinalisten von 2020 Berliner HC und Uhlenhorst Mülheim diesmal bereits im Viertelfinale aufeinander. Zudem empfängt Titelverteidiger und Westmeister Rot-Weiss Köln die Zehlendorfer Wespen. Der Süd-Champion TSV Mannheim Hockey spielt gegen den Harvestehuder THC, während der Mannheimer HC zum Nordmeister Club an der Alster reist. Im vergangenen Jahr war die Hallensaison pandemiebedingt abgesagt worden.

750 Zuschauer sind unter Anwendung der 2G-Regelung beim Volvo E.R.B. Final4 zugelassen. Interessierte Pressevertreter und -vertreterinnen melden sich bitte bis spätestens Donnerstag, den 27. Januar 2022 per E-Mail bei justin.gervelmeyer@bundesliga.hockey unter Angabe des Mediums, für das Sie tätig sind, an. Freie Journalisten und Journalistinnen werden gebeten, einen Redaktionsauftrag beizufügen. Bitte beachten Sie, dass auch für die Presse die 2G-Regelung gilt.

Foto: HOCKEYLIGA e.V.



© Hockey Bundesliga