MHC-Damen mit 4:3-Derbysieg gegen Feudenheim

Die Damen vom Mannheimer HC sind zurück an der Tabellenspitze in der Bundesliga Süd. Der MHC gewann am Mittwochabend das Rückspiel gegen den Feudenheimer HC mit 4:3 und feierte damit den vierten Sieg im vierten Saisonspiel.

Dabei hatte Feudenheim den ersten Punkt in dieser Spielzeit bereits zum Greifen nahe, doch Charlotte Gerstenhöfer bescherte dem Favoriten in der Schlussminute doch noch das Siegtor per Siebenmeter. Der FHC schnupperte bereits den ganzen Abend an einer Überraschung und war schon nach wenigen Sekunden durch Luisa Höfling-Conradi in Führung gegangen.

Den Ausgleich markierte Gerstenhöfer in der neunten Minute per Strafecke, ehe sich nun das bereits Geschehene wiederholte. Noch in der ersten Halbzeit legte Höfling-Conradi diesmal per Strafecke vor und Gerstenhöfer traf noch vor der Pause aus dem Spiel heraus zum 2:2.

In der zweiten Halbzeit brachte die Feudenheimer Torjägerin Höfling-Conradi ihr Team erneut in Führung, doch Nadine Kanler glich sechs Minuten vor dem Ende zum 3:3 aus. Der für die aufopferungsvoll kämpfenden Feudenheimerinnen durchaus verdiente Punkt blieb aus, als Gerstenhöfer in der Schlussminute ebenfalls mit Treffer Nummer drei für die erstmalige MHC-Führung und zugleich den Sieg per Siebenmeter sorgte.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Dirk Markgraf

Tags



© Hockey Bundesliga