Mannheim-Derby als Auftakt zum letzten kompletten Doppelwochenende des Jahres

Auf schnellen Schritten naht das Ende der Hinrunde in der 1. Bundesliga Herren. Am letzten kompletten Doppelwochenende des Jahres bestreiten die Teams die Spieltage 8 und 9. Es könnte zu größeren Positionsveränderungen in beiden Tabellen kommen, da es ausschließlich zu staffelinternen Begegnungen kommt.

Den Auftakt bildet am Freitagabend das Mannheimer Derby, der TSV empfängt den MHC. Dass die Sache nicht so klar sein dürfte wie das Tabellenbild (der Letzte der Staffel B trifft auf den Ersten), liegt in der Natur eines solchen Nachbar-Duelles, wo die emotionale Komponente oft eine große Rolle spielt. Trotzdem werden beide auch ihre Sonntagspiele im Kopf haben, wo der MHC in Hamburg beim Club an der Alster seine Tabellenführung zu verteidigen hat und wo der TSVM in München beim MSC ein im Abstiegskampf richtungsweisender Kampf bevorsteht.

 

Die Alsteraner haben es in ihrem ersten Spiel am Samstag gegen Polo Club zu tun. Euphorisiert durch den erfolgreichen EHL-Auftritt wird Polo alles daransetzen, sich schnell vom aktuellen Play-down-Platz in der Liga zu entfernen. Deshalb wird auch der Berliner HC, am Sonntag Gastgeber gegen Polo, gewarnt sein. Die Berliner spielen zuvor noch gegen München und werden bestrebt sein, in der Staffel B ihren aktuellen Punktvorsprung auf den MSC und auch Polo zu wahren.

 

In der Staffel A, wo die Abstände zwischen Platz zwei und fünf minimal sind, will Meister Rot-Weiss zeigen, dass seine jüngste 3:4-Niederlage (nach 3:0-Führung!) beim UHC Hamburg nur ein Ausrutscher war. Beim Crefelder HTC und im Heimspiel gegen den EHL-euphorisierten Harvestehuder THC ist der Spitzenreiter gefordert. Sollte Köln weiter schwächeln, könnte die Tabellenführung an Uhlenhorst Mülheim übergehen. Der HTCU hat am Samstag im Mülheimer Waldstadion den UHC Hamburg (Foto) im „Topspiel der Woche“ zu Gast und muss sich tags darauf beim zuletzt spielfreien Crefelder HTC behaupten. HTHC und UHC haben auf ihrer Westreise als zweiten Gegner den punktlosen Düsseldorfer HC.

 

Foto: Sports-Gallery / S. Müller

Tags



© Hockey Bundesliga