HTHC-Damen starten mit Kantersieg ins neue Jahr: 11:0 über UHC

In der ersten Begegnung des neuen Jahres trafen die Damen des Harvestehuder THC am Dienstagabend auf den UHC. Dank eines klaren 11:0-Erfolgs setzen sich die HTHC-Damen an die Tabellenspitze der Staffel Nord und wahren somit alle Chancen auf den Staffelsieg. Für die UHC-Damen setzte es auch im zweiten Duell mit dem HTHC eine klare Niederlage.

Der HTHC begann von Anfang an druckvoll und ließ dem UHC wenig Zeit im eigenen Aufbau. Emma Nolting nutzte die anfängliche Überlegenheit direkt aus und traf zum 1:0 (2.). Im weiteren Verlauf konnte sich der HTHC vor allem auf die Strafecken verlassen. Zunächst traf Kapitänin Franzisca Hauke (7.,KE), ehe Maren Kiefer kurz vor dem Ende des Viertels das 3:0 (14.,KE) erzielte.

Das zweite Viertel startete für den HTHC erst einmal ohne Rosa Krüger im Tor und stattdessen mit sechs Feldspielerinnen. Nach knapp zwei Minuten löste der HTHC die Überzahl wieder auf und Krüger kehrte ins Tor zurück. In der Folge passierte bis zur 29. Minute nicht mehr allzu viel, ehe Emma Nolting mit einem tollen Rückhandschuss zum 4:0-Halbzeitstand traf (29.).

Wie schon zu Beginn der Partie legte der HTHC auch nach dem Seitenwechsel wieder mit viel Zug zum Tor los. Der UHC fand wenig Zugriff und musste drei schnelle Gegentreffer von Müller (32.), Hauke (35.) und Landgrebe (36.) hinnehmen. Nolting erhöhte wenig später mit ihrem dritten Treffer der Partie sogar auf 8:0 (39.) für die Gastgeberinnen.

Im Schlussviertel spielte der HTHC weiterhin nach vorne und stellte nach weiteren Treffern von Martin Pelegrina (49.), Hauke (54.) und Katharina Kiefer (55.) den 11:0-Endstand her. Dem UHC hingegen blieb der Ehrentreffer verwehrt, was auch an einer stark aufgelegten Rosa Krüger im HTHC-Tor lag.

Das war ein ordentlicher Auftakt zu dem frühen Zeitpunkt des Jahres und nach einer kurzen Vorbereitung. Einiges ist noch stark ausbaufähig, was das Ergebnis nicht widerspiegelt. Jetzt heißt es weitermachen.
Paul Pongs, Trainer HTHC

Der UHC ist am letzten Spielwochenende der Hauptrunde am kommenden Samstag bei Eintracht Braunschweig zu Gast (16 Uhr), ehe es am Sonntag zu den Damen des Hamburger Polo Club geht (12 Uhr). Der HTHC ist am Samstag bei Großflottbek gefordert (12 Uhr), ehe es am Sonntag auswärts zum Endspiel um den Staffelsieg gegen den Club an der Alster geht (12 Uhr).

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / sportsgallery.de (Sabine Müller)

Tags



© Hockey Bundesliga