Frankfurt will nach Teilerfolg gegen Köln nun nachlegen

Frisch motiviert durch einen Teilerfolg (0:0) im Nachholspiel gegen Meister Köln will der SC Frankfurt den Kampf um eine bessere Ausgangsposition für die Play-down-Spiele angehen. Am 14. Saisonspieltag der 1. Bundesliga Herren müssen die Hessen am Samstag beim Club an der Alster in Hamburg antreten.

Von einer „coolen Atmosphäre“ und einer zufriedenen Frankfurter Mannschaft („die Jungs sind mega happy“) spricht SC80-Trainer Jonathan Elliott am Tag danach. Seine Truppe hatte dem mit voller Kapelle angetretenen Spitzenreiter Rot-Weiss Köln am Mittwochabend vor knapp 300 stimmungsvollen Fans ein torloses Unentschieden abgetrotzt. „Ein Punkt gegen den Meister - das hatten wir nicht erwarten können“, war Elliott entsprechend stolz. Mehr nur als der eine Punkt stellte den Frankfurter Coach zufrieden, dass man gegen ein Team, „das sonst nie ohne Tor bleibt“ und in der laufenden Saison im Schnitt bislang über vier Treffer pro Spiel erzielte, tatsächlich 60 Minuten lang den Kasten sauberhalten konnte. „Unsere Abwehr und Torhüter Jan Eberhardt haben es sehr gut gemacht“, sah Elliott eine starke Defensivleistung seines Teams gegen anstürmende Gäste, denen ein Chancenplus nicht zum Sieg reichte. Im 13. Saisonspiel ging der DM-Titelverteidiger erst zum zweiten Mal nicht als Sieger vom Platz.

 

Mit dem Punktgewinn rückte der SC80 als Schlusslicht in der Staffel A auf vier Punkte an den TSV Mannheim heran. „Eventuell besteht ja nun noch eine Chance auf Platz 5“, sieht Elliott eine kleine Möglichkeit, die Voraussetzungen für die bevorstehende Abstiegsrunde leicht zu verbessern. Um vor dem direkten Aufeinandertreffen mit dem TSV Mannheim am 24. April in Schlagweite zum Konkurrenten zu kommen, müsste Frankfurt am Samstag beim Club an der Alster zumindest ein weiteres Unentschieden landen. Für die sicher im Viertelfinale stehenden Hamburger geht es in den verbleibenden drei Rückrundenspielen darum, zumindest den dritten Platz vor dem Berliner HC abzusichern. Der BHC muss am Samstag in Köln antreten. Der TSV Mannheim ist beim stark in die Rückrunde gestarteten Hamburger Polo Club zu Gast.

 

Am interessantesten ist in der ersten Liga derzeit zweifellos die Frage, wer in der Staffel B den letzten noch freien Platz im Viertelfinale ergattern kann. Im Moment besitzt der Düsseldorfer HC drei Punkte Vorsprung auf den UHC Hamburg. Beide stehen am Samstag vor schweren Aufgaben: der DHC muss in Mülheim antreten, der UHC empfängt den Harvestehuder THC. Außerdem hat Schlusslicht Nürnberger HTC den Spitzenreiter Mannheimer HC zu Gast.

Foto: Keßler

___________________________

 

Hockey-Bundesliga Feld Final4 – Jetzt Tickets sichern!

Die deutschen Feldhockey-Meisterschaften finden in diesem Jahr vom 04. – 05. Juni 2022 in Bonn, auf dem Club-Gelände des Bonner Tennis-und Hockey-Vereins statt. Tickets sind ab sofort unter https://hockeybundesliga.de/events erhältlich.

Tags



© Hockey Bundesliga