Final4 auf dem Feld beim Mannheimer HC

Die Endrunde der deutschen Feldhockey-Meisterschaften findet im kommenden Jahr in Mannheim statt. Der MHC erhielt den Zuschlag für das Final4 am 3./4. Juni 2023 und wird damit wie zuletzt 2021 die entscheidenden Spiele um die begehrten blauen Wimpel auf seiner Anlage austragen.

„Das Gesamtkonzept des MHC hat uns überzeugt“, erläutert Hockeyliga-Geschäftsführer Victor vom Kolke. „Der MHC hat bereits vor zwei Jahren neue Maßstäbe gesetzt und trotz der damals geltenden pandemiebedingten Einschränkungen mit seinem jungen, dynamischen Streaming-Konzept auf ganzer Linie überzeugt und beeindruckende Zuschauerzahlen geliefert, die weit über die Hockeyfamilie hinausgegangen sind.“

„Wir freuen uns sehr, das Final4 erneut austragen zu dürfen. Die Endrunde wird auf unserem neuen Kunstrasen gespielt.“
MHC-Geschäftsführer Falk Tischer

Die MHC-Teams haben sich in den letzten Jahren zu verlässlichen Final4-Teilnehmern entwickelt. Unvergesslich bleibt mit Sicherheit der Coup der Herren im Jahr 2017, als die Gastgeber auf heimischer Anlage erstmals den Meisterpokal an den Neckar holten. Die Mannheimer Damen erreichten zuletzt zweimal in Folge das DM-Endspiel, der Titel blieb ihnen jedoch gleich doppelt im Penaltyschießen gegen den Düsseldorfer HC verwehrt.

„Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam mit dem MHC als Kooperationspartner ein tolles Final4 auf die Beine stellen werden. Ich freue mich auf ein Hockeyfest, bei dem alle Hockey-Begeisterten wieder live dabei sein können, um die Besten unseres Sports in Aktion zu sehen.“
Victor vom Kolke, Gesschäftsführer Hockeyliga

Tischer verrät: „Mit unseren zahlreichen Volunteers möchten wir dazu beitragen, dieses Event zu einem weiteren unvergesslichen Ereignis für alle Aktiven und Zuschauer, auf sowie neben dem Platz, zu machen“. Zudem werden die Zuschauer beim Final4 2023 weit mehr als nur die insgesamt vier Halbfinals und zwei Finals zu sehen bekommen. Wie bereits in der letzten Saison werden die beiden Halbfinal-Verlierer der Herren in einem Spiel um Platz drei den dritten deutschen Startplatz für die Euro Hockey League (EHL) ausspielen.

Neu hinzukommen allerdings zwei entscheidende Duelle aus den Playdowns: Die jeweiligen Sieger der Best-of-Three-Serien der Staffel-Sechsten treten im Rahmen des Final4 auf neutralem Boden gegen die Verlierer der Best-of-Three-Serie der Fünftplatzierten an und ermitteln damit den zweiten Absteiger bei Damen und Herren.

Foto: HOCKEYLIGA e.V.

Tags



© Hockey Bundesliga