Direkte Duelle im spannenden Vierkampf der Staffel A

Der ungemein spannende Vierkampf in der Staffel A der 1. Bundesliga Herren steht am vorletzten Spielwochenende des Jahres im Mittelpunkt. Bei direkten Duellen könnten sich die momentan noch minimalen Punktabstände zwischen UHC, HTHC, Mülheim und CHTC deutlich verändern.

Vorgearbeitet haben Rot-Weiss Köln und Düsseldorfer HC. Ihr ursprünglich für diesen Sonntag geplantes Duell wurde wegen der Teilnahme beider Vereine an der MU18-DM-Zwischenrunde auf Mittwochabend vorgezogen. Die Partie zwischen dem Tabellenführer und dem punktlosen Tabellenletzten der Staffel A endete standesgemäß mit einem 8:0 (4:0)-Sieg für Gastgeber Köln. Die acht Treffer verteilten sich auf acht verschiedene Schützen: Elian Mazkour (15.), Moritz Trompertz (22.), Maximilian Siegburg (26.), Aron Flatten (27.), Mink van der Weerden (35.), Fabio Seitz (37.), Antheus Barry (54.) und Thies Prinz (60.).

 

Meister Köln (22 Punkte) wird deswegen auf alle Fälle Tabellenführer bleiben, selbst wenn der Harvestehuder THC (15) seine beiden Spiele am Wochenende gewinnen sollte. Zu Gast in Hamburg beim HTHC sind Uhlenhorst Mülheim (Samstag) und Crefelder HTC (Sonntag), die derzeit jeweils nur einen Punkt hinter Harvestehude liegen. Krefeld spielt außerdem noch am Samstag beim UHC Hamburg, der mit seinen 16 Punkten aktuell den zweiten Platz einnimmt. Zu jeder dieser drei Begegnungen passt der bedeutungsschwere Begriff vom „Sechs-Punkte-Spiel“. Zumal der Verlierer dieses Vierkampfs dann im Play-down seine Erstligazugehörigkeit für die kommende Saison behaupten muss.

 

Auch in der Staffel B stehen spannende Partien an. Beim „Topspiel der Woche“ kämpfen am Samstag der Berliner HC (16 Punkte) und der Club an der Alster (14; und ein Spiel weniger) um Rang zwei hinter Spitzenreiter Mannheimer HC (19). Der MHC spielt am Samstag gegen den Münchner SC (8) und hat am Sonntag in der Neuauflage des jüngsten DM-Halbfinals den Hamburger Polo Club (10) zu Gast. Für den MHC sind diese beiden Partien bereits die letzten Feldauftritte des Jahres, auch der Berliner HC beendet an diesem Wochenende seine Freiluftaktivitäten 2022.

 

Für den Polo Club steht in Mannheim auch noch die Samstagsaufgabe beim TSV Mannheim (4) an.

 

Foto: HOCKEYLIGA / Sports-Gallery, S.Müller

Tags



© Hockey Bundesliga