DHC baut A-Führung aus, MHC übernimmt B-Spitze

Die Damen vom Düsseldorfer HC haben ihre Führung in der Staffel A der Hockeyliga auf sieben Punkte vor dem UHC Hamburg ausgebaut. Der Verfolger kassierte im Stadtderby gegen den Harvestehuder THC in der letzten Minute noch den Ausgleich und musste sich mit einem 1:1 zufrieden geben. An der Spitze der Staffel B steht nun der Mannheimer HC nach seinem 3:0-Erfolg über den Münchner SC.

Der Meister aus Düsseldorf, der am Vortag beim 0:1 in Mannheim seine erste Saisonniederlage kassiert hatte, musste keine 24 Stunden später schon wieder in Duisburg beim Club Raffelberg antreten. Der bislang noch sieglose Aufsteiger war im ersten Viertel durch Carolin Schmid in Führung gegangen, aber die Freude wurde schon vier Minuten später getrübt, als Lilly Otten für den Meister ausglich. Von nun an nahmen die Gäste das Heft des Handelns in die Hand und legten mit vier weiteren Toren durch Luca Scheuten, Lilly Stoffelsma, Clara Canal und Sara Strauss zum am Ende deutlichen 5:1-Sieg nach.

Verfolger UHC war kurz nach der Halbzeitpause durch ein Strafeckentor von Sofie Stomps in Führung gegangen, doch in der letzten Minute sicherte Topscorerin Laura Saenger ihrem HTHC mit einem Eckentor noch einen Punkt. Die Anlage am Voßberg füllte sich während des Spiels immer weiter, schließlich hatten gleich drei HTHC-Teams am Sonntag die blauen Wimpel der Jugend-DMs geholt und versammelten sich zum Feiern.

Im letzten Duell des Tages setzte sich der Mannheimer HC mit 3:0 gegen den Münchner SC durch und übernahm damit die Tabellenführung in der Staffel B vom Club an der Alster. Stine Kurz und Charlotte Gerstenhöfer jeweils per Strafecke sowie Lucina von der Heyde mit einem Siebenmetertor markierten die Treffer im Süd-Derby. Während der MHC mit seinem Sechs-Punkte-Wochenende das Optimum herausholte, bleibt München weiter auf einem Playdown-Platz als Fünfter der Staffel A.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Dirk Markgraf

Tags



© Hockey Bundesliga