Den Danas gelingt die Revanche gegen England

Nach der unglücklichen 3:4-Niederlage am Mittwoch, machte es die Deutsche Hockeynationalmannschaft der Damen im zweiten Spiel der FIH Pro League gegen die Engländerinnen deutlich besser und gewann das Spiel mit 4:1.

Die Tore für die deutsche Mannschaft erzielten Charlotte Stapenhorst, Nike Lorenz, Hannah Gablac und Pia Maertens. Das zwischenzeitliche 3:1 für die Engländerinnen erzielte Hannah Martin nach einer Strafecke.

„Wir haben ein sehr intensives Spiel gespielt, mit einem richtig starken Beginn. Wir hatten richtig Tempo in den Aktionen. Wir mussten dann in zwei Vierteln richtig hart arbeiten, um die Engländerinnen aus unserem Kreis zu halten. Wir waren eine sehr gute Festung heute. Wir hatten etwas Schwierigkeiten, auch mit dem Ball das Spiel zu kontrollieren. Die Mädels haben mit viel Herz und füreinander verteidigt, sodass wir am Ende einen verdienten Sieg einfahren konnten, mit dem ich sehr zufrieden bin.” 
Valentin Altenburg, Bundestrainer
„Es war eindeutig eine Steigerung zum Spiel gestern. Wir haben genau die Punkte umsetzen können, die wir uns vorgenommen haben. Wir haben zusammen als Team verteidigt und den Aufbau gestaltet. Wir können jetzt mit einem großen Lächeln abreisen.”
Sonja Zimmermann

Den kompletten Bericht findet ihr hier

Quelle: DHB

Fotos: Susanne Breithaupt



© Hockey Bundesliga