Der CHTC verbucht gegen Bonn drei wichtige Punkte im Aufstiegs-rennen

Step by Step in Richtung Wiederaufstieg in die Eliteliga! Das ist die Strategie von CHTC-Coach Ronan Gormly. Und die scheint für die 1. Herrenmannschaft des Crefelder HTC in der 2. Hockey-Bundesliga bisher aufgegangen zu sein.

Denn seit dem Wochenende haben die Krefelder satte neun Zähler Vorsprung vor dem Zweitplatzierten aus Mönchengladbach. Der hat sich im Verfolgerduell gegen Großflottbek klar und deutllch mit 5:0 Toren durchgesetzt.

Nord-Tabellenführer Crefelder HTC ließ bei der Rückrunden-Heimpremiere allerdings auch nichts anbrennen. Gegen Schlusslicht Bonner THV gab es einen ungefährdeten 4:1 (2:0)-Erfolg. Zwei Eckentreffer von Timo Kossol (2./48. Min.) waren das Fundament für den nie gefährdeten Sieg der Krefelder über Bonn. Weiterhin erfolgeich waren der Routinier Jonathan Ehling (20. Min.) und der CHTC-Neuzugang Luis Holste, der in der 45. Spielminute unter großem Jubel den ersten Treffer für seinen neuen Club erzielte.

„Luis hat ein schönes Tor geschossen. Er ist halt häufig zur richtigen Zeit an der richtigen Position im gegnerischen Kreis. An einem solchen Tor kann man die Stärken von Luis erkennen. Und die könnten im Aufstiegsrennen noch äußerst wichtig für uns werden.“
Ronan Gormly, CHTC Trainer

Auch der zweite Youngster im Team bekam Gelegenheit sich auszuzeichnen. Der erst 16- jährige Goalie Lasse Kille ersetzte in der Mitte des letzten Viertels Stammtorhüter Adrian Henriquez Haug und hatte in der 53. Minute Gelegenheit sein Können unter Beweis zu stellen. Reaktionsschnell entschärfte er eine Strafecke der Bonner. Beim Nachschuss von Sören Hufschmidt war Lasse Kille allerdings chancenlos. So konnte der Bonner THV seinen Ehrentreffer zum 4:1 verbuchen.

Die anwesenden Krefelder Hockeyfans waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Mannschaft zufrieden. Die Meinung von Krefelds Trainer Ronan Gormley war da um einiges differenzierter.

„Wir hatten uns vor der Partie vorgenommen mannschaftlich geschlossen aufzutreten und den Ball laufen zu lassen. Das ist leider nicht optimal umgesetzt worden. Nichtsdestotrotz haben wir verdient drei Punkte gewonnen und als nächstes steht ein Doppelwochenende zuhause gegen Rissen und Klipper Hamburg auf dem Programm. Darauf freuen wir uns.“
Ronan Gormly, CHTC Trainer

Die nächsten CHTC-Heimspiele:

Samstag, 7. Mai 2022, 15 Uhr, Crefelder HTC - THK Rissen

Sonntag, 8. Mai 2022, 12 Uhr, Crefelder HTC - Klipper Hamburg

Quelle/ Foto: Crefelder HTC



© Hockey Bundesliga