2. BL Herren: Zwei weiße Westen und zwei Ex-Erstligisten im Duell

Gleich mehrere hochinteressante Paarungen hält das dritte Saisonwochenende in der 2. Bundesliga Herren parat. In der Nord-Gruppe treffen die beiden punktgleichen Spitzenreiter aufeinander, im Süden die beiden Erstligaabsteiger. Insgesamt sind es 18 Spiele.

Optimal hat die Feldrunde 2022/23 für den Gladbacher HTC und Schwarz-Weiß Köln (Foto) begonnen. Beide konnten ihr ersten zwei Spiele gewinnen, was sonst niemand anderes im Norden glückte. Nun kommt es am Samstag zum Topspiel der beiden weißen Westen in Mönchengladbach. Die Gastgeber dürften nicht nur aufgrund des Heimvorteils leicht favorisiert sein. Auf den GHTC wartet am Sonntag noch Aufsteiger Braunschweiger HTC. SW Köln hat es außerdem mit Schwarz-Weiß Neuss zu tun, das mit vier Punkten auch ordentlich aus den Startlöchern gekommen ist. Die Neusser spielen am Samstag noch gegen DSD Düsseldorf, der wiederum in seiner zweiten Partie den Mariendorfer SC erwartet. Die Kölner vom MSC haben am ersten Tag des Doppelprogramms den Braunschweiger HTC zu Gast.

 

Neben diesem Terminblock im Westen sieht das Programm dieser Gruppe noch vier Partien in Hamburg vor. Klipper THC und Großflottbeker THGC erwarten abwechselnd die Teams von Blau-Weiß Köln und Club Raffelberg, die beide bislang noch auf ihren ersten Punktgewinn warten.

 

Nürnberger HTC und SC Frankfurt 80 spielten vergangene Saison noch in der 1. Bundesliga gegeneinander. Nun begegnen sich diese beiden Traditionsclubs in der zweiten Liga wieder. Nürnberg wird im Heimspiel am Samstag alles daran setzen, den hessischen Gästen die erste Niederlage beizubringen. Sollte es ganz anders kommen, wäre der NHTC bereits neun Punkte hinter dem Süd-Spitzenreiter hinterher, auch wenn solch ein Rückstand am Sonntag schon wieder etwas reduziert werden könnte, wenn Nürnberg bei der TG Frankenthal etwas mitnimmt und Frankfurt spielfrei ist. Frankenthal hat mit der HG Nürnberg am Samstag einen weiteren fränkischen Gast.

 

NHTC-Bezwinger TC Blau-Weiss Berlin muss im Hauptstadt-Duell bei TuS Lichterfelde Farbe bekennen. Die weiteren beiden Berliner Zweitligisten sind am Wochenende auf weiter Auswärtsfahrt: Zehlendorfer Wespen und SC Charlottenburg spielen wechselweise beim HTC Stuttgarter Kickers und beim Wiesbadener THC.  

 

Foto: Herbert Bohlscheid

Tags



© Hockey Bundesliga