2. BL Herren: Zwei weiße Westen treffen aufeinander

Der Gladbacher HTC, eines von aktuell nur vier Zweitligateams ohne Punktverlust, eröffnet am heutigen Freitag den letzten Spieltag des Jahres in der 2. Bundesliga Herren. 16 weitere Spiele werden bis Sonntagnachmittag folgen.

West-Spitzenreiter GHTC empfängt heute den Kahlenberger HTC und tritt am Sonntag beim Schlusslicht Oberhausener THC an. Die punktgleichen Gladbach-Verfolger SW Köln und DSD Düsseldorf treffen am Samstag aufeinander. Sollte dieses Spiel unentschieden enden und Gladbach seine beiden Aufgaben fehlerfrei lösen, wären es plötzlich acht Punkte Vorsprung für den Spitzenreiter, bei allerdings einem Spiel mehr. Im Abstiegskampf von Belang ist das Aufeinandertreffen von Kahlenberg und HC Essen.

 

Der Braunschweiger THC, eine weitere weiße Weste, kann seine Hinrunde in der Gruppe Nord perfekt abschließen, wenn er sein Auswärtsspiel beim Rahlstedter HTC gewinnt. BTHC-Verfolger Sachsenwald sieht sich dem aktuell im Abstiegskampf befindlichen Erstligaabsteiger Großflottbeker THGC gegenüber. Schlusslicht THK Rissen würde mit einem Sieg über Klipper THC die Hamburger Nachbarn in den Abstiegskampf hineinziehen.

 

Neben Gladbach und Braunschweig befinden sich die anderen beiden weißen Westen in der Gruppe Ost. HC Roseneck und SG Prenzlauer Berg haben ihre bisherigen drei Spiele allesamt gewonnen. Im direkten Vergleich am Sonntag wird sich zeigen, wer als Spitzenreiter ins neue Jahr geht, allerdings könnte sich die Voraussetzung schon am Vortag geändert haben, weil beide schon im Einsatz sind: Roseneck empfängt den Berliner SC, Rotation hat den Spandauer HTC zu Gast. TSV Leuna will im Heimspiel gegen Osternienburger HC seine ersten Punkte aufs Konto bringen, ferner gibt es noch die Partie Spandau gegen BSC.

 

Im Süden steht das Schwaben-Duell zwischen Spitzenreiter HC Ludwigsburg und dem HTC Stuttgarter Kickers im Mittelpunkt. Weil Ludwigsburg am Wochenende nur eine Partie bestreitet, könnte der HCL selbst bei einem Sieg von Platz eins verdrängt werden, falls Verfolger Wiesbadener THC seine beiden Heimspiele gegen TuS Obermenzing und HG Nürnberg gewinnt. Auch der Rüsselsheimer RK empfängt die beiden bayerischen Gäste.

 

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / S. Breithaupt

_________________________________________________

Tickets für das Volvo E.R.B. Final4 2022 sind ab sofort bei uns erhältlich.

Hier gehts direkt zum Ticketshop.

Tags



© Hockey Bundesliga