2. BL Herren: Der Süden ist erneut mehr gefordert

Auch am zweiten Saisonwochenende der 2. Bundesliga Herren sind die Mannschaften der Süd-Gruppe mehr gefordert als die Teams im Norden. Acht der zehn Südligisten haben zwei Spiele vor der Brust, der Rest spielt nur ein einziges Mal.

Süd-Spitzenreiter SC Frankfurt 80, der bereits vergangenes Wochenende doppelt im Einsatz war, bestreitet erneut zwei Spiele: am Samstag bei Aufsteiger SC Charlottenburg, am Sonntag bei den Zehlendorfer Wespen. Vor allem der Auftritt bei den Wespen (Foto) darf in die Kategorie Spitzenspiel eingeordnet werden. Die TG Frankenthal hat in Berlin die gleichen Aufgaben nur in anderer Abfolge vor sich.

 

Die zwei anderen Berliner Zweitligisten zieht es am Wochenende in den Süden, besser gesagt ins Frankenland. TuS Lichterfelde und TC Blau-Weiss spielen wechselweise beim Nürnberger HTC und bei der HG Nürnberg. Lediglich Stuttgarter Kickers und Wiesbadener THC haben mit ihrem direkten Duell nur eine Wochenendaufgabe vor sich.

 

In der Nord-Gruppe spielt sich alles am Samstag ab. Das einzige Aufeinandertreffen von zwei Mannschaften, die beide ihr erstes Spiel gewonnen haben, ist die Partie Schwarz-Weiß Köln gegen DSD Düsseldorf. Auch zwei Auftaktverlierer kommen zusammen: Club Raffelberg und Marienburger SC. Tabellenführer Schwarz-Weiß Neuss empfängt Klipper Hamburg, Blau-Weiß Köln muss sich gegen Aufstiegsfavorit Gladbacher HTC behaupten, und die einzige Partie außerhalb von NRW ist das Spiel Großflottbeker THGC gegen Braunschweiger THC.

 

Foto: Zehlendorfer Wespen

Tags



© Hockey Bundesliga