2. BL Herren: Braunschweig und Rahlstedt kämpfen um den Aufstieg

Die letzte Entscheidung der Hallen-Bundesliga 2021/22 naht: Am Samstag (13 Uhr) wird in einem Nachholspiel der 2. Bundesliga Herren der Aufsteiger in die Nord-Gruppe der ersten Liga ermittelt. Braunschweiger THC (Foto) und Rahlstedter HTC stehen sich in einem fast echten Endspiel gegenüber.

Zwei oder gar teils sogar drei Wochen später als für die anderen 22 Zweitligateams geht am Samstag auch für Braunschweig und Rahlstedt die Hallensaison zu Ende. Grund für die Verzögerung ist ein massiver Coronainfektionsausbruch beim BTHC. Der ursprüngliche Termin des Duells am 13. Februar war nicht zu halten. Sportlich könnte die Ausgangslage nicht spannender sein: Braunschweig führt mit 19 Punkten die Nord-Tabelle an, Rahlstedt liegt mit seinen 16 Zählern derzeit nur auf dem dritten Platz hinter Großflottbek (17). Doch weil der RHTC über das um vier Treffer bessere Torverhältnis verfügt als der BTHC, können die Hamburger aus eigener Kraft (mit einem Sieg) noch auf den ersten Platz der Abschlusstabelle klettern. Für Braunschweig würde bereits ein Unentschieden zum Aufstieg reichen.

 

Was sagen die Trainer? Carsten Alisch (BTHC): „Alle wieder im Training - bis auf einen, der wird die Infektion nicht los…  Ob alle fit genug sind, ein Bundesligaspiel durchzuhalten, wird man sehen! Aber wir sind gut drauf und freuen uns auf die Aufgabe!“ Torge Peemöller (RHTC): „Wir freuen uns total auf dieses Spiel. Nach einer nicht einfachen Hinrunde haben wir eine tolle Rückrunde gespielt und gehen mit dieser Spielfreude in dieses letzte Spiel. Für uns ist es ein schöner Abschluss dieser Saison, mit dem wir Ende des letzten Jahres nicht gerechnet hatten. Zum Glück hatten wir jetzt keine Corona-Ausbrüche und konnten uns ganz gut als Team vorbereiten.“

 

Wie groß das Interesse in Braunschweig an diesem „Endspiel“ ist, lässt sich am Kartenvorverkauf ermessen. „Die Karten für das Spiel kamen am Montag um 13 Uhr raus und waren um 16 Uhr alle vergeben“, so Carsten Alisch über den „Run“ auf einen der rund 450 Zuschauerplätze in der Halle im IGS Weststadt.

Wer nicht selber dort ist, kann über einen Livestream das Spiel verfolgen:

https://youtu.be/t6QGlVqCkL8



Foto: BTHC

Tags



© Hockey Bundesliga