2. BL Herren: Auch für Ludwigsburg ist die Pause nun vorbei

Als letzter bislang noch pausierender Bundesligist steigt an nun auch der HC Ludwigsburg (Foto) mit zwei Heimspielen ins Feld-Jahresprogramm ein. Insgesamt 19 Spiele werden in der 2. Bundesliga Herren an diesem Wochenende ausgetragen.

Ludwigsburg hat die beiden Hauptstadtteams TC Blau-Weiss (Samstag) und Berliner SC (Sonntag) zu Gast. Gegen die gleichen Gegner tritt in umgekehrter Reihenfolge auch der HTC Stuttgarter Kickers an. Die Stuttgarter könnten mit zwei Erfolgen wieder auf Platz zwei der Süd-Gruppe zurückkehren, den sie vergangene Woche an TuS Lichterfelde abgeben mussten. TuSLi bestreitet lediglich ein Spiel, auswärts bei der TG Frankenthal. Tabellenführer Münchner SC bekommt es zuhause mit der HG Nürnberg zu tun. Die HGN hat dann am Sonntag noch Frankenthal zu Gast. Spielfrei sind die Zehlendorfer Wespen.

 

In der Nord-Gruppe hat Blau-Weiß Köln sein Konto bereits unter der Woche (Dienstag) mit dem 2:0-Heimsieg über den Bonner THV (die Tore fielen durch Marcel Meurer und Silas Erberich erst im letzten Viertel) um drei Punkte angehäuft. Für beide Mannschaften stehen am Wochenende weitere zwei Spiele an. BW Köln empfängt Gladbach und Düsseldorf, die beide auch bei Schwarz-Weiß Köln zu Gast sind. Auch der dritte Kölner Zweitligist hat doppeltes Heimrecht: Der Marienburger SC spielt gegen Großflottbeker THGC und DHC Hannover, die außerdem auch beim Bonner THV spielen werden. Spitzenreiter Crefelder HTC will seinen Aufstiegskurs in den Heimpartien gegen THK Rissen und Klipper Hamburg fortsetzen. Die beiden Hamburger Teams haben ihren zweiten Auftritt bei Schwarz-Weiß Neuss. Sämtliche zehn Spiele der Nord-Gruppe gehen also im Westen über die Bühne.

 

Foto: HC Ludwigsburg

Tags



© Hockey Bundesliga