2.BL Damen: Wichtiger Dreier für Blau-Weiß Köln

Ohne Heimsieg verlief der Samstagsspieltag der 2. Bundesliga Damen. Den wichtigsten Dreier konnte Blau-Weiß Köln (Foto) landen, das in der Gruppe Nord den letzten Tabellenplatz abgeben konnte.

Mit einem 2:1-Sieg beim HC Essen 99 konnte Blau-Weiß Köln die Rote Laterne an die Essenerinnen zurückgeben. Lena Horstmann (14.) hatte für die Gäste die Führung vorgelegt, Nina Klinge (22.) glich für Essen zum 1:1-Halbzeitstand aus, ehe Anne Rings (35.) schon früh im zweiten Durchgang für den Kölner Siegtreffer sorgte.

 

Ebenfalls einen 2:1-Auswärtserfolg konnte Eintracht Braunschweig landen. Der Erfolg beim Klipper THC Hamburg, das kurz vor der Halbzeit durch Mia Mohr (30.) die Führung erzielte, ehe im zweiten Durchgang Lydia Hirschler und Lourdes Estigarria Campos mit ihren Toren die Partie drehten, ließ die Niedersächsinnen in der Tabelle vor den Landesrivalen Hannover 78 steigen. Aufsteiger H78 holte im Heimspiel gegen den Hamburger Polo Club ein 1:1 heraus. Die beiden Tore fielen erst spät: Lucie Hiepen (52.) brachte Polo per Siebenmeter in Führung, für H78 glich Yulia Shevchenko (55.) schon bald danach per Strafecke aus.

 

Im einzigen Tagesspiel der Süd-Gruppe trennten sich Nürnberger HTC und TuS Obermenzing mit 2:2-Unentschieden. Ilsa Kühn (2.) hatte die Münchner Gäste schnell in Führung gebracht. Gleich nach der Halbzeitpause stellte Julia Felßner (E, 32.) den Ausgleich her, auch auf das 1:2 der Gäste durch Janina Müller (44.) wusste der NHTC durch Antonia Bortolazzi (53.) eine Antwort. Bereits am Vorabend hatte es für Obermenzing beim anderen Nürnberger Zweitligisten HGN mit 1:1 einen Punkt gegeben. Auch hier führte TuS zur Halbzeit 1:0 (Stefanie Bauer/12.). Bald nach dem Seitenwechsel hatte die HGN durch Nora Weigand (E, 32.) den Ausgleich und das Endergebnis hergestellt.

Am Sonntag stehen noch zwei Partien im Süden an. Im Norden spielt niemand. Dafür ist die Donnerstagspartie Düsseldorf gegen Raffelberg dann der Schlusspunkt der Hinrunde.

 

Foto: W.Chruscz

Tags



© Hockey Bundesliga