2.BL Damen: Tabellenführer gegen Aufsteiger

Es wäre verwunderlich, wenn am achten Saisonspieltag der 2. Bundesliga Damen die weißen Westen der Tabellenführer Club Raffelberg im Norden und Zehlendorfer Wespen im Süden ihre ersten Flecken bekommen würden. Beide spielen gegen bislang wenig erfolgreiche Aufsteiger.

Raffelberg hat es mit dem HC Essen 99 zu tun, der mit fünf Punkten als Tabellenvorletzter voll im Abstiegskampf steckt. Zehlendorf empfängt den Berliner Nachbarn Mariendorfer HC (Foto), der in sieben Spielen noch gar keinen Zähler aufs Konto brachte. Sollten die Spitzenreiter ihre Pflichtaufgaben lösen, liegt es an den Nächstplatzierten, den ohnehin schon deutlichen Abstand auf Platz eins nicht noch weiter anwachsen zu lassen. Im Süden kommt es zum Verfolgerduell zwischen HG Nürnberg und Rüsselsheimer RK. Nach vier Siegen in Serie ist der Bonner THV im Norden auf Rang zwei vorgestoßen, am Samstag geht es zum Tabellenletzten Blau-Weiß Köln.

 

Ein doppeltes Pensum haben am Wochenende acht Mannschaften vor sich. In der Süd-Gruppe sind TuS Lichterfelde und ATV Leipzig wechselweise bei TG Frankenthal und TuS Obermenzing zu Gast. Im Norden reisen die beiden Niedersachsen-Vertretungen Eintracht Braunschweig und Hannover 78 in den Westen, um bei Crefelder HTC und DSD Düsseldorf anzutreten.

 

Schließlich gibt es noch die Einzelspiele Nürnberger HTC gegen Feudenheimer HC im Süden sowie zwischen dem Polo Club und Klipper THC als Hamburg-Derby im Norden.

 

Foto: Mariendorfer HC

Tags



© Hockey Bundesliga