2. BL Damen: ETUF weiter ohne Punkt, CHTC als Zweiter in die Winterpause

Punktlos müssen die Damen von ETUF Essen in der 2. Bundesliga in die Winterpause. Auch in der neunten Partie war für sie nichts zu holen. Derweil hat sich der Crefelder HTC (Foto) auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet. Für die Teams der Nord-Gruppe ist das Herbstpensum beendet, die Südclubs haben noch zwei Spielwochenenden vor sich.

Mit ihrem zweiten Sieg im achten Saisonspiel können die Damen des Hamburger Polo Club etwas beruhigter in die Winterpause gehen. Beim 3:1 über den Bonner THV legten Inke Lindberg und anschließend Paula Velmans mit zwei Eckentoren bis zur Halbzeit eine 3:0-Führung vor. Den Gästen gelang schnell nach der Pause durch Zarina Chruscz per Ecke der Anschlusstreffer, aber näher kam der BTHV nicht. Nach nur einem Punkt aus den letzten drei Spielen hat Bonn von seiner Rolle als Bremen-Verfolger viel eingebüßt.

Auch im neunten Spiel reichte es ETUF Essen nicht zu einem Punktgewinn. Trotz einer 1:0-Halbzeitführung durch Hannah Stanc und später einem Anschlusstreffer durch Sophie Gricksch zum 2:3 gab es bei Blau-Weiß Köln eine 2:4-Niederlage. Die Gastgeberinnen konnten ihre spielerische Überlegenheit erst im zweiten Durchgang zu Toren von Katrin Schawohl (2), Ariane Baumann und Janice Thoma ummünzen. „In einem ziemlich einseitigen Spiel war das ein verdienter Sieg“, freute sich Kölns Coach Ulf Anders über das Resultat genauso wie über die Herbstwochen insgesamt: „Mit 14 Punkten haben wir die beste Hinrunde gespielt, seit ich dabei bin. Mit dem Abstieg haben wir nichts mehr zu tun.“

Als Tabellenzweiter überwintert der Crefelder HTC nach dem 3:1 (2:1)-Auswärtssieg beim DSD Düsseldorf. Jule Hufer und Stephanie Baxter hatten den CHTC 2:0 in Führung geschossen, Julia Ullrich verkürzte umgehend für den Aufsteiger, aber mehr gelang Düsseldorf nicht. Sechs Minuten vor Ende sorgte das dritte Gästetor von Julia Tondorf für die Entscheidung.

Foto: Sportsgallery / Hans Kramhöller

Tags



© Hockey Bundesliga