1.BL Herren: Erster gegen Zweiter in allen vier Gruppen

Garniert von zahlreichen Topspielen geht die 1.Bundesliga Herren in ihr zweites Saisonwochenende. In allen vier Gruppen treffen die Tabellenplätze eins und zwei aufeinander.

Das erste Spitzenspiel steigt am Freitagabend in Mannheim. Die Tigers vom TSVMH empfangen den Nachbarn MHC. Beide Viertelfinalkandidaten sind mit je zwei Siegen in die Hallenrunde gestartet. Der TSV muss außerdem nach Frankenthal, der MHC hat am Sonntag gegen München Heimrecht. Unter dem Arbeitstitel „Punkte für den Klassenerhalt“ können die Partien zwischen MSC und SC Frankfurt, TG Frankenthal und Nürnberger HTC sowie NHTC und SC80 angesiedelt werden.

 

Im Norden ist nach dem Auftaktwochenende nur noch der Club an der Alster verlustpunktfrei. Bei den Heimspielen gegen den ebenfalls noch unbesiegten Verfolger UHC sowie gegen den Polo Club soll diese weiße Weste verteidigt werden. In insgesamt vier Partien in Hamburg werden die beiden Hannover-Vertreter versuchen, ihre ersten Punkte aufs Konto zu bekommen. Der DTV Hannover muss bei Polo und Harvestehude ran, Aufsteiger DHC hat es ebenso mit dem HTHC sowie mit dem UHC zu tun.   

 

Das Topspiel in der Ost-Gruppe ist zweifellos das Aufeinandertreffen der Zehlendorfer Wespen mit dem Berliner HC. Beide sind optimal mit sechs Punkten aus den Startlöchern gekommen. Weitere Zähler können sie bei ihren Sonntagsaufgaben gegen Lichterfelde (BHC) und TC Blau-Weiss (Wespen) einfahren. Ein wichtiges Duell für den Klassenerhalt ist die Partie zwischen Mariendorfer HC und Cöthener HC. Aufsteiger CHC spielt außerdem bei TuS Lichterfelde, der MHC tritt zudem bei Blau-Weiss Berlin an.

 

Uhlenhorst Mülheim gegen Rot-Weiss Köln – die Paarung des Feld-DM-Endspiels 2021 gibt es am Sonntag als Spitzenspiel der West-Gruppe. Davor haben es die beiden Viertelfinalkandidaten mit Krefeld (Mülheim) und Düsseldorf (RWK) zu tun. Schon am Freitag steigt das für den Ligaverbleib richtungsweisende Duell zwischen Blau-Weiß Köln und SW Neuss. Auch in diese Kategorie passt die Paarung Düsseldorfer HC gegen BW Köln. Neuss spielt außerdem beim Crefelder HTC, der mit sechs Punkten zum Start schon mal ein schönes Polster geschaffen hat.

Foto: HOCKEYLIGA e.V. / Kramhöller

Tags



© Hockey Bundesliga