1. BL Damen: Fortsetzung nach einem halben Jahr Feldhockeypause

Ein geschlagenes halbes Jahr ruhte in der 1. Bundesliga Damen seit den letzten Feldspielen am 31. Oktober 2021 der Ball. Nun endlich geht es weiter. Die noch anstehenden fünf Spieltage der Rückrunde werden eine kurze und knackige Angelegenheit.

Wegen der verlegten Juniorinnen-Weltmeisterschaft konnte die höchste Damenspielklasse nicht wie die männlichen Kollegen am ersten April-Wochenende in den zweiten Saisonabschnitt einsteigen. Drei Wochen später ist das nun der Fall. Weil der zuständige Ligaverband Hockeyliga e.V. aber unbedingt an der für Damen und Herren gemeinsamen Endrunde um die Deutsche Feldmeisterschaft 2022 (am 4./5. Juni auf der Anlage des Bonner THV) festhalten wollte, steht für die zwölf Damen-Erstligateams in den nächsten Wochen ein komprimiertes und daher intensives Programm an.

 

Die fünf Spieltage der verkürzten Rückrunde (hier spielt man nur noch gegen die Teams aus der eigenen Staffel) werden innerhalb von drei Wochenenden (23./24. April; 30. April/1. Mai; 8. Mai) absolviert, danach geht es sofort mit dem Viertelfinal-Play-off und dem Abstiegs-Play-down weiter.

 

Nach der im September und Oktober 2021 gespielten Hinrunde liegen die beiden Finalisten der vorjährigen Meisterschaft in den beiden Staffeln mit ordentlichem Polster an der Tabellenspitze. Meister Düsseldorfer HC (Foto) führt die Staffel A mit 25 Punkten an, hat allerdings bereits zwei Niederlagen einstecken müssen (0:1 in Mannheim, 1:3 in Köln). Vizemeister Mannheimer HC ist die einzig bislang ungeschlagene Mannschaft (neun Siege, ein Unentschieden; dazu steht noch ein Nachholspiel aus) und liegt in der Staffel B mit 28 Punkten auf Platz eins. Die beiden Tabellenführer hatten über Ostern durch ihre Auftritte auf europäischer Bühne (Düsseldorf bei der EHL, Mannheim bei der Trophy) eine hochwertige Bundesliga-Generalprobe.

 

Die Tabellenzweiten und -dritten - RW Köln (19 Punkte) und UHC Hamburg (18) in Staffel A, Club an der Alster (23) und Harvestehuder THC (22) in Staffel B – beider Gruppen dürften ihren Platz im Viertelfinale angesichts ihres Punktvorsprungs auf Rang fünf ebenso sicher haben. Ab dem vierten Platz wird es kniffeliger. An dieser bedeutenden Grenze zwischen Viertelfinal- oder Abstiegsrundenteilnahme besitzt in Staffel A Uhlenhorst Mülheim (10) nur einen Punkt Vorsprung auf den Münchner SC (9), in Staffel B ist der Abstand zwischen dem Berliner HC (17) mit fünf Zählern auf den Großflottbeker THGC (12) zwar komfortabler, aber eben noch längst nicht sicher. Schon an diesem Wochenende treffen GTHGC und BHC aufeinander.

 

Dagegen müssen die sieglosen Schlusslichter TuS Lichterfelde und Club Raffelberg (jeweils ein Punkt) schon jetzt fest davon ausgehen, dass sie ihren Klassenerhalt nur über die Play-down-Runde werden erreichen können. Im Kampf um den Klassenerhalt ist dann vor allem auch Durchhaltevermögen gefragt. Denn erstmals wird diese Abstiegsentscheidung im Modus „best of five“ fallen. In den Duellen zwischen den Tabellenfünften und -sechsten werden drei Siege nötig sein. Maximal fünf Partien stehen auf dem Programm: Am 14. und 15. Mai hat jeweils der Fünftplatzierte Heimrecht, am 28. und 29. Mai dann jeweils der Sechtsplatzierte. Sollte nach diesen vier Spielen noch keine Entscheidung gefallen sein, also jeder zweimal gewonnen haben, so findet die entscheidende fünfte Partie am 4. Juni wieder beim Fünftplatzierten statt.

Die Viertelfinals bleiben hingegen beim System „best of three“, es reichen also zwei Siege zum Einzug in die DM-Endrunde. Die Dritt- und Viertplatzierten haben am 15. Mai Heimrecht gegen die Zweiten und Ersten der Staffeln. Zwei Wochen danach sind die Rollen gedreht. Sollte nach den Spielen am 27. Mai noch ein finales drittes Spiel erforderlich sein, wird dies am Sonntag, 28. Mai, ebenfalls bei den Staffelersten und -zweiten ausgetragen. Die vier Gewinner der Viertelfinals qualifizieren sich für das Final-Four am Pfingstwochenende 4./5. Juni.

Foto: EHL

Hockey-Bundesliga Feld Final4 – Jetzt Tickets sichern!

Die deutschen Feldhockey-Meisterschaften finden in diesem Jahr vom 04. – 05. Juni 2022 in Bonn, auf dem Club-Gelände des Bonner Tennis-und Hockey-Vereins statt. Tickets sind ab sofort unter https://hockeybundesliga.de/events erhältlich.

Tags



© Hockey Bundesliga